GOURMETFLEISCH.DE – Zweifach als bester Fleischversender ausgezeichnet

Unsere Kunden haben entschieden und uns erneut zum besten Online-Shop für edle Steakspezialitäten gewählt.

Die passionierten Steak- und Fleisch-Profis von Gourmetfleisch.de zeigten erneut, dass sie nicht nur Fachlich zu den Besten gehören,sondern auch in Sachen Online-Vermarktung und Kundenzufriedenheit den Ton angeben: bei Deutschlands größten Kundenumfragen von Focus und Handelsblatt schnitt der Mönchengladbacher Meisterbetrieb jeweils als Bester Online-Händler ab.

Der Wettbewerb wächst

Die Deutschen Online-Shops haben im letzten Jahr knapp 49 Milliarden Euro umgesetzt. Da ist es verständlich, dass immer mehr ins E-Commerce Geschäft einsteigen und etwas vom Kuchen abhaben wollen. Aber da mehr ja bekanntlich nicht immer besser ist, nehmen die Magazine Focus und Handelsblatt die vielen Online-Shops genauer unter die Lupe. Über unabhängige und weitgreifende Verbraucherumfragen werden die besten Shops in verschiedenen Kategorien wie Elektronik, Outdoor oder Fleischversand ermittelt. Wer ganz oben mitspielt und sich von der Konkurrenz abheben kann, erhält vom Focus DEUTSCHLAND TEST die Auszeichnung „Bester Online-Shop 2018“ – das Handelsblatt kürt „Deutschlands beste Online-Händler 2018“.
Da Gourmetfleisch.de beide Auszeichnungen bereits im Jahr 2017 gewann, jubelte das Profi-Team um Geschäftsführer Burkhard Schulte dieses Jahr natürlich doppelt so laut. Aber der Gourmetfleisch-Chef fand auch dankende Worte im Freudentaumel: „Es macht uns wirklich stolz und glücklich, erneut diese wichtigen Auszeichnungen zuerhalten.

Wir danken unseren Kunden für die Treue, denn die treibt uns täglich weiter an“.

Zwei Tests – eine Meinung
Der DEUTSCHLAND TEST von Focus vergibt sein Prädikat „Bester Online-Shop“ in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Service Value bereits seit vier Jahren. Dafür werden durch das ungefilterte Feedback tausender Online-Kunden 1500 Shops unter die Lupe genommen, um die Besten der Besten zu ermitteln. Ganz besonders die Kundenzufriedenheit steht hier im Mittelpunkt. Gourmetfleisch.de setzte sich deutlich vor die Konkurrenz und ist erneut der Fleischversender mit der größten Kundenzufriedenheit Das Siegel „Bester Online-Shop“ bleibt in Mönchengladbach.Das renommierte Handelsblatt, das ebenfalls mit dem Forschungsinstitut Service Value kooperiert, hat insgesamt 954 Online-Händler begutachtet, zu denen jeweils 1000 Kunden befragt wurden.

Gourmetfleisch.de belegte auch hier in der Kategorie „Fleischversender“ den ersten Platz und erhielt die höchste Auszeichnung „Deutschlands beste Online-Händler“.

Überzeugen auch Sie sich von unserer außergewöhnlichen Steakvielfalt und ausgezeichneter Fleischqualität.

https://www.gourmetfleisch.de/

Gourmetfleisch.de spendet fünf Bäume für den Schmölderpark

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben die Online-Fleischspezialisten von Gourmetfleisch.de gemeinsam mit der Stadt Mönchengladbach die Bepflanzung von fünf besonderen Baumarten im Schmölderpark in Mönchengladbach-Rheydt gefeiert.

Gourmetfleisch spendet dem Schmöderpark einen Feldahorn. Mariusz Licbarski Gourmetfleisch, Frau Fels von der mags.

 

„Mit dieser grünen Aktion möchten wir aktiv zum Erhalt des schönen Schmölderparks beitragen! sagt Burkhard Schulte, Geschäftsführer von Gourmetfleisch.de.

 

Die Mönchengladbacher folgten im Februar dem Ruf der Stadt Mönchengladbach und beteiligten sich prompt an der Bepflanzungsaktion „Pflanz deinen Baum“ im Schmölderpark.

 

Parks gelten als die grünen Lungen unserer Städte – und das sind sie auch. Der Schmölderpark in Mönchengladbach-Rheydt zählt zu den schönsten Parks in Mönchengladbach und bietet seit 130 Jahren Naturerlebnisse, Ruhe und Erholung für Tiere und unzählige Menschen. Er besticht durch seine weitläufige Größe von 16 Hektar, einen besonders alten Waldbestand und einen kleinen Weiher. Auf den Grünflächen locken Gastronomie, Minigolf und Spielplätze besonders Familien mit Kindern an.

 

„Es ist wichtig, dass so ein Paradies vor unseren Haustüren für alle Menschen hier erhalten bleibt. Die Zeit, Stürme und Unwetter nagen an dem schönen Park.“ sagt Burkhard Schulte, Geschäftsführer von Gourmetfleisch.de.

Das Metzger-Unternehmen ist seit 1904 als Schulte + Sohn GmbH in Mönchengladbach angesiedelt und vertreibt seither hochwertiges Fleisch und Fleischereiprodukte. Mit Gourmetfleisch.de hat sich Burkhard Schulte 2008 auf den Onlinehandel von Premium-Fleisch aus aller Welt spezialisiert, blieb aber seinen Wurzeln und seiner Stadt treu. Die Schulte + Sohn GmbH existiert weiterhin in Mönchengladbach und das ganze Unternehmen fühlt sich seiner Heimat sehr eng verbunden.

 

Kein Wunder also, dass sich Schulte und seine 120 Mitarbeiter für die Grünflächen vor der eigenen Haustür interessieren und deren Erhalt unterstützen wollen.

„Solche Aktionen wie pflanzdeinenbaum.eu finden wir natürlich toll. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen. Wir unterstützen zum Beispiel auch unsere Irischen Rinderfarmer und deren Origin Green-Programm für nachhaltige Landwirtschaft in Irland. Und hier wollen wir auch etwas bewirken.“ erklärt Geschäftsführer Burkhard Schulte.

Mariusz Licbarski freute sich ebenfalls über die Bereicherung für den Park und setzte in Vertretung für das gesamte Unternehmen den feierlichen Spatenstich: „Mit dieser Aktion übernehmen wir Verantwortung in unserer Stadt und sind jetzt stolze Paten eines Bergahorn, einer Kaukasischen Zelkove, einer Gelben Rosskastanie, einer Einblatt-Esche und einem Trompetenbaum.“

Deutschlands erste Suppen und Gourmetpizzen zum Grillen

Pünktlich zum Saisonstart erweitern wir unsere hausgemachten Eigenkreationen und liefern euch ab sofort Deutschlands erste Suppen zum Grillen.

Wir sind stolz auf unsere ausgezeichnete Fleisch- und Steak-Expertise, und lassen auch unseren Innovationsgeist stetig in neue Genuss-Felder einfließen: Aktuell haben wir unser Shop-Angebot in der Kategorie Bistro um „Suppen zum Grillen“ und „Gourmetpizzen“ sowie edle „Gourmetfrikadellen“ erweitert. Unter der Kategorie Bistro führen wir seit einiger Zeit verschiedene Ready-to-Eat-Kreationen aus der eigenen Gourmetfleisch-Entwicklungsküche, in der sich auch gerne mal Spitzenköche aus Nordrhein-Westfalen für Austausch und Feintuning einfinden.

Gourmetfleisch-Bistro: Von bodenständig bis besonders ausgefallen

Rheinischer Sauerbraten von Spitzenqualität, Frikadellen nach Großvaters uraltem Geheimrezept und diverse Ragout-Variationen bescheren den Bistro-Gerichten bereits viele Fans. „Unsere Kunden wissen, dass sie hier fair-preisige Gerichte kriegen, die sie sich zu Hause auf die Schnelle zaubern können – und trotzdem weit von industriellem Fertigessen entfernt sind“, erklärt Geschäftsführer Burkhard Schulte den Erfolg.

Alle Produkte werden professionell vorgekocht und aroma- und inhaltsstoffschonend versiegelt und schockgefroren. So stellen wir sicher, dass ein hochwertiges und wirklich nahrhaftes Produkt bei den anspruchsvollen Kunden ankommt.

„Deutschlands erste Suppe zum Grillen!“

Gourmet- und Grill-Enthusiasten dürfen sich auf auf die neuen Suppen-Spezialitäten freuen.„Klar, man kann praktisch jede Suppe Grillen, aber wir sind mal wieder die ersten, die das auch etablieren wollen“, kommentiert Burkhard Schulte die besondere Suppen-PR. Und ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Außerdem sind unsere Suppen extra so abgeschmeckt, dass sie mit einem Hauch von Grill und Rauch eine noch grandiosere Geschmackstiefe erhalten“.

Die Suppen und Eintöpfe sind das Ergebnis einer langen Experimentierphase, um traditionsreichen Familienrezepten einen moderneren Touch zu verleihen. Und natürlich haben die Bistro-Neuzugänge – von Erbsensuppe mit US Tafelspitz bis Wagyu-Gulasch – eines gemeinsam: Die Fleischeinlagen sind alle von der besonders hohen und bewährten Qualität der Mönchengladbacher Traditionsmetzger. Nur die besten Teile finden ihren Weg in die großen Kochtöpfe der Gourmetfleisch-Produktionsküche.

 

Gourmetfleisch.de überrascht zur Grillsaison mit den ersten Gourmetpizzen zum Grillen.

Unsere Pizzen – Dein Ofen: Immer voll belegt!

Die Gourmetpizzen ähneln traditionellen Pizzen optisch nur wenig: sie sind kleiner aber voluminöser und der krosse, luftige Teigfladen-Boden trägt eine stattliche Menge an saftigem Belag. Neben fein abgestimmten Zutaten, wie Crème fraîche, Grana Pardano und verschiedenen Gemüsesorten, überzeugen die Leckerbissen besonders durch die hausgemachten Premiumfleisch-Produkte.

Der feine Iberico-Schinken, das selbstgemachte Pulled Pork und das Wagyu-Fleisch stammen allesamt aus dem handverlesenen Sortiment der Gourmetfleisch-Expertise. Die Grundidee dahinter ist, nur das zu verwenden, was die Metzgermeister und Fleischsommeliers als Top-Qualität kategorisieren.

Liebe auf den ersten Biss! Bestes Wagyu Beef und fein-aromatisches Trüffel-Öl mit Crème fraîche – auf unserem knusprigen und luftigen Pizzateig.

 

„Wir haben bei der Pizza-Entwicklung echt gut vorgelegt und unsere Spitzenköche legten dann noch gekonnt mit Trüffel-Öl und anderen Raffinessen letzte Hand an“, verrät Mariusz Licbarski aus dem Gourmetfleisch-Marketing.

„Qualität ist ein Muss“

Auch wenn die meisten kulinarischen Kreationen und neuen Produkte im vielseitigen Gourmetfleisch-Team ausgedacht und entwickelt werden, kam die Initialzündung für die Suppen und Pizzen von unserem Geschäftsführer Burkhard Schulte. Er wollte die Lücke bei Fertiggerichten zwischen einfach und schnell, aber trotzdem hochwertig und lecker schließen. Das aktuelle Angebot in Deutschland bietet das derzeit nicht und auch, weil er weiß, das Fleisch aus guter Abstammung und guter Haltung einen stolzen Preis hat, wollte er Gerichte entwickeln, die genau solches Fleisch beinhalten, aber nicht in der Preisliga von zwei Dry Aged Irish Beef Entrecôte-Steaks oder einem Kobe-Steak liegen. „Wir verkaufen unser handverlesenes Fleisch aus Überzeugung und würden bei der Fleisch-Qualität, und somit auch beim Preis, niemals Abstriche machen wollen. Mit unseren Bistro-Gerichten schaffen hochwertigen Fleisch-Genuss zum fairen Preis“.

Überzeugt euch selbst von unseren neuen Gerichten

Suppen:

Deutsch-Amerikanische-Genussfreundschaft zum Löffeln!
Der beliebteste deutsche Eintopf trifft auf einen alten „Sonntagsfleisch“-Klassiker“ mit amerikanischer Feinabstimmung.
Das großzügige Sahnehäubchen ist in diesem Fall ein US-Tafelspitz, der in Geschmack und Zartheit nicht zu toppen ist.
Ein grandiose Kombination, bei der man die Grenze zwischen Eintopf und Delikatesse einfach weglöffelt.

Gourmetpizzen:

 

Die reinste Ofen-barung!
Diese knusprige, rustikale „Gourmetpizza“ hat nur so viele verschiedene Geschmacks-Komponenten wie nötig – nämlich die besten. Aber von denen so viele wie möglich!
Satt belegt: Feinster Iberico-Schinken, Tomaten, Zwiebeln und Zucchini auf cremiger Crème fraîche – und oben drauf wird ‘ne großzügig dosierte Ladung Grana Pardano DOP beim Backen goldbraun. Was will man mehr!?

 

Frikadellen:

 

Unsere Beste – 1904
… so nennen wir unsere neuen Frikadellen die nach dem Rezept meines Urgroßvaters Herrn Wilhelm Thiriart hergestellt werden.
Wir haben das Rezept vor wenigen Monaten durch Zufall in alten Unterlagen gefunden und uns daran gemacht eine Frikadelle mit den feinsten Rohstoffen herzustellen. Daraus ist unsere Wagyu-, Iberico- und Mini Black Angus Frikadelle geworden.
Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Spare Ribs: Tipps, Tricks und Rezepte.

Spare Ribs,

Liegt die Liebe zu Spare Ribs in unseren Genen? Vermutlich … schließlich spielten bei der Entstehung der Menschheit, also bei Adam und Eva, „Ribs“ schon eine große Rolle. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass ihnen auch heute noch kaum einer widerstehen kann…
Von Streetfood über Familienessen bis Fine Dinig: Nur wenige Cuts sind so vielseitig, so beliebt und so unfassbar lecker wie perfekte Spare Ribs.

Klassischer Weise redet man bei Spare Ribs von Schweinerippchen – es gibt sie aber auch vom Rind. Wir widmen uns in diesem Artikel dem Schwein, geben aber auch einen kleinen Ausblick auf die Rinderweide!

Was Spare Deine Ribs perfekt werden lässt, was Du über sie wissen musst und warum Du gleich morgen selber welche machen solltest, erfährst Du hier!

 

Was sind Spare Rribs?

Der englische Ausdruck Spare Ribs hat sich bei uns für einen traditionellen Cut eingebürgert, den unsere Omas früher schon als „Schälrippen“ bei ihrem Metzger gekauft haben. Für Eintöpfe, Schmorbraten oder Rippchen mit Kraut.

Dieser längliche Zuschnitt reicht von der Brustspitze, die oft noch im Ansatz erkennbar ist, über einen langen, schön durchwachsenen Bauchlappen mit den bezeichnenden Rippenknochen bis zu einem etwas schmaler zulaufenden Ende. Je nach Metzger findet man auf einer Seite der Spare Ribs noch den sogenannten „Knorpelstrang“, der aus viel Fett besteht und mit kleinen Knorpelteilen gespickt ist. Er hilft beim saftigen Garen, ist aber nicht unbedingt mit viel Ess-Spaß verbunden. Die besonderen St. Louis Style Ribs sind generell ohne diesen Strang, aber dazu gleich noch mehr!

BBQ-Fans und Meat-Lover auf der ganzen Welt schätzen Spare Ribs für ihren satten Geschmack, das saftige Fleisch und die rauchigen Aromen. Es gibt kaum ein Land, dass nicht seine ganz eigene „Rippchen-Variante“ hat.

Fleischkunde 1: Was macht Spare Ribs so beliebt?

Spare Ribs haben ihren Kultstatus zum einen durch dieses besondere Feeling beim Essen erreicht. Man nagt, man knabbert und man kann sich die köstlichen Säfte und Soßen von den Fingern lecken – das macht einfach Spaß!

Nimmt man den Spare Ribs-Genuss genauer unter die Lupe, fängt der Spaß schon beim richtigen Schwein an. Das besondere Bauchfleisch auf und zwischen den Rippen hat ein kräftiges Fett-Fleisch-Verhältnis, ist aber dadurch, dass es kein besonders aktiver Muskel ist, trotzdem wunderbar zart.

Alte Schweinerassen mit viel schmackhaftem, intramuskulärem Fett eigenen sich besonders gut für die Spare Ribs-Zubereitung.  Wichtig ist, dass durch langes Garen die Fette und Bindegewebe aufgespalten und „geschmolzen“ werden – dadurch fällt das Fleisch fast alleine vom Knochen und zergeht auf der Zunge. Der Hammer!

Fleischkunde 2: Drei Arten von Ribs

Die Spare Ribs sind – wie oben beschrieben – ein großer und klassischer Rippchen-Zuschnitt, mit allem dran. In der Grill- und BBQ-Welt haben sich aber noch zwei weitere Cuts durchgesetzt, die auch immer beliebter werden. Mit Recht! Sie sind relativ günstig, gut zuzubereiten und bieten auch beim Essen die volle Rib-Experience.

Hier eine Übersicht zu den wichtigsten Rib Cuts:

  • Spare Ribs: Der große, lange Klassiker mit einem ordentlichen Fleischanteil, dem Knorpelstrang und dem Part mit der Brustspitze. Perfekt für klassisches BBQs – wenn Dein Grill groß genug ist 😉
Spare Ribs natur

Spare Ribs natur, frisch. Auf vielfachen Wunsch erhalten Sie unsere Spare Ribs jetzt auch natur. Würzen Sie die Spare Ribs nach ihrem Geschmack und mit ihren BBQ-Saucen. Wir von Gourmetfleisch verwenden ausschließlich die zartesten und fleischhaltigsten Schweine-Kotlettrippchen

  • Louis Style Ribs: Auch Sie basieren quasi auf den Spare Ribs, haben aber keinen Knorpelstrang und keine Brustspitze mehr und die jeweils äußersten Rippenknochen links und rechts sind abgeschnitten. So sind sie nicht nur handlicher, sondern eignen sich durch die gleichmäßigere Form auch besser für BBQ- und Grill-Wettkämpfe. Ein schöner Zuschnitt, aufs Wesentliche reduziert.

Iberico St. Louis Style Ribs überraschen selbst BBQ-Kenner! Diese Bauchrippen kommen in halben Racks und weisen einen höheren Fettanteil auf, welcher als Geschmacksträger von Kennern geschätzt wird. So liefern die Ribs einen Spitzengeschmack und eine Menge Fleisch um Sie satt zu bekommen.

  • Baby Back Ribs: Dieser Rib Cut liegt beim Schwein sozusagen über den Spare Ribs (und St. Louis Style Ribs). Wie der Name verrät, liegen die Rippenknochen hier direkt am Rückenstrang und am Rückgrat – auch Kotelettrippchen genannt. Die Knochen sind verhältnismäßig kurz und der Cut insgesamt eher kompakt – aber der Geschmack ist überragend! Hier steigen Qualität und Genuss ganz deutlich mit Schweinerassen die viel gutes Fett und viel Fleisch an sich haben.
https://www.gourmetfleisch.de/shop/images/products/main/zoom/13721.jpg

Unsere fleischigen Spare Ribs vom Kotelett werden schonend in rauchiger Marinade über mehrere Stunden bei niedriger Temperatur im Vakuum gegart. Mit dieser Methode wird eine gleichmäßige Garung erreicht, ohne dass Fleischsaft und Geschmack verloren gehen. So werden Ihnen die Back Ribs “sous vide” geliefert – Ihr Vorteil: Sie müssen den Baby Back Spare Ribs nur noch die letzte Feuertaufe verpassen!

Und was ist mit Rind? – Beef Ribs vs. Pork Ribs

Spare Ribs vom Rind sind ebenfalls eine absolute Gaumenfreude. Sie sind natürlich größer und werden deshalb meist portioniert gegart und auch schon verkauft: In Portionen mit nur einem oder auch mal mit zwei bis vier Knochen.

Ein echtes Highlight sind Low & Slow gegarte Beef Short Ribs! . Kräftiges Beef-Aroma, ein saftiger Biss – und das geschmorte Fleisch kommt einem beim Anheben des Knochens schon entgegen gefallen …

Fazit: Bei „Schwein oder Rind“ gibt es eigentlich gar kein wirkliches „oder“. Nur ein „und“!

 

BBQ Spare Ribs

BBQ Ribs zeichnen sich durch die typische Low & Slow Zubereitung aus, in der vor allem Raucharomen der große Star neben dem Fleisch sind. Während des Garens ziehen im Hauptakt diese Raucharomen bei einer Umgebungstemperatur von 100­­–120 °C langsam in das Fleisch ein. Davor wurde das Fleisch mit Rubs oder Marinaden verwöhnt und geschmeidig gemacht. Auf den Rauch folgt ein Dampfbad aus Bier oder Säften. Im Schlussakt, zum Grande Finale, treffen dann direkte Hitze, Röstaromen und eine Glaze (Barbecue-Soße und/oder andere Liquids) auf das Fleisch und verpassen den Ribs den letzten Schliff.

Mit der „berühmten“ 3-2-1-Methode, die alle diese Garphasen durchläuft, hat man eine geniale Allzweckwaffe für unvergesslichen Spare Ribs-Genuss an der Hand.

Hier erfährst Du, wie es geht!: Baby Back Ribs 3-2-1 Style

Rezeptvideo:

Marinaden und Rubs

Diese Würz- und Aromageber sind ein unfassbar großes Thema beim BBQ – das nicht ohne kontroverse Meinungen auskommt:

Ja oder nein, feucht oder trocken, davor oder danach. So unterschiedlich wie die Meinungen dazu sind, sind auch die Rezepturen. Die besten werden vermutlich für immer nur innerhalb einer Familie oder einer BBQ-Institution weitergegeben werden. Marinaden und Rubs halten das Fleisch feucht, geben ihm einen besonderen Geschmack, spalten Fette auf, machen das Fleisch mürbe und drücken die Persönlichkeit des jeweiligen Pit-Masters aus. Aber was ist was?

  • Rub: Trockene Gewürzmischung mit süßen, salzigen, scharfen, rauchigen und diversen, anderen Aromaten. Je nach eigener Vorliebe zusammenstellbar oder als fertige Mischung zu kaufen.
  • Marinade: Säfte, Biere, BBQ-Soßen  Spirituosen und alles, was einem Spaß macht. Beispielsweise mit Chili, Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und weiteren Aromaten.

Weiterlesen

Fat E-Bikes in der Black Edition zu gewinnen!

Gourmetfleisch wird 10 Jahre! Das wollen wir unbedingt mit Euch feiern. Und mit was? Mit Recht! … und natürlich mit fetten Gewinnen:

Jetzt mitmachen &
Fat E-Bikes in der Black Edition gewinnen!

_________________________________________________________________________________________

1. Unser Hauptgewinn: „Fat E-Bike Black Edition“

Das jetzt schon legendäre und garantiert einmalige GOURMETFLEISCH.DE Custom Bike mit satter E-Power. Da dreht sich einiges. Vor allem Köpfe!

2. Einmal BEEF PARTY @ HOME:

Unser Premium-Fleisch, unsere Grillmeister – Dein Zuhause! Das bedeutet unvergesslichen Genuss und professionelles Know-how satt. Ein garantiert nachhaltiges BBQ-Event!

3. Dreimal ein GOURMETPAKET „BBQ“:

Lass Dich begeistert anfeuern, während Du Deinen Grill anfeuerst: Mit diesem handverlesenen Gourmetpaket schmeißt Du für Dich und Deine Freunde eine Steakparty mit Hochgenuss.

Jetzt mitmachen unter:

https://www.gourmetfleisch.de/fat-e-bike

________________________________________________________________________

Teilnahmeschluss ist der 09.04.2018 um 11:00 Uhr.

Die heißeste Grillmeister-Konferenz des Jahres – GOURMETFLEISCH.DE und Partner feierten „Get-Together 2018“

Am Wochenende lud Gourmetfleisch.de seine Grillmeister, Partner und einige Köpfe der deutschen Grillelite zum großen „Get-Together 2018“ ein – um gemeinsam zehn erfolgreiche Jahre zu feiern, neue Genüsse zu finden und spannende Zukunftsideen zu entwickeln.

Das außergewöhnliche Konferenzwochenende – das Gourmetfleisch.de bereits zum dritten Mal ausrichtete – hatte nur wenig mit gewöhnlichem Konferenzalltag gemein. Ja, es gab ein straffes Programm, aber das steckte für alle Teilnehmer voller Party-Spaß, Austausch, aktiver Handarbeit und genussvollen Überraschungen. Die circa 60 Mann starke Fleischliebhaber-Fachschaft setzte sich aus Gourmetfleisch-Mitarbeitern, Grillmeistern, Fleischsommeliers, Köchen, Partnern und Freunden des Hauses zusammen.

 

Der diesjährige Austragungsort war das Welcome Hotel Meschede am Hennesee. Dort fanden die Fleisch-Experten nicht nur genug Tagungsräume für Diskussionsrunden und Vorträge, sondern das Hotel öffnete auch seine große Seeterrasse für spektakuläre BBQ-Momente und eine Grill-Challenge.

 

 

 

 

 

 

 

 

„Unser Gourmetfleisch-Get-Together hat sich in den letzten Jahren als ein sehr wichtiges Event für uns etabliert“, bilanzierteGeschäftsführer Burkhard Schulte – und begründete weiter: „Nicht nur, weil wir einfach mal ausgelassen mit unseren Partnern feiern können, sondern auch, weil wir ausgelassen diskutieren, rumspinnen und ausprobieren können. Und das hat auch dieses Jahr wieder wunderbar geklappt.“

Zwischen feiern, diskutieren, grillen und genießen.

 

 

 

 

 

Das straffe Programm reichte vom späten Freitagnachmittag bis zum Sonntagnachmittag und ließ keinen Zweifel daran, dass neben viel Spaß und einer großen After-Show-Party auch unternehmerische Zukunftsideen und ein kulinarisches Weiterentwickeln im Fokus standen.

Das zeigte sich sehr deutlich in den vier wichtigsten Programmpunkten des Events. Bereits der Programm-Auftakt am Freitagabend, die Gourmetfleisch.de BBQ-Competition,   verlangte den teilnehmenden Grillmeistern viel Können, Improvisationstalent und Innovationsgeist ab.

Drei Teams aus jeweils zehn bis zwölf Profis kämpften mit ihren Kreationen um den Titel „Best of the Best“, den eine vierköpfige Jury verlieh. Die Bewertung erfolgte nach strengen Richtlinien der German Barbecue Association (GBA). Die Herausforderungen: Die erste Dry Aged Steak-Bratwurst entwickeln und einen Steakhouse-Burger aus Bison-, Wagyu- und Black Angus-Gourmethack kreieren – und im 800 Grad heißen Oberhitzegrill perfekt vollenden.

Der Programmpunkt Gourmetfleisch Grillmeister-Konferenz vereinte mehrere Topics. Es gab zum einen kulinarische Brainstormings mit unterschiedlichsten Experten, um neue Grillmaßstäbe zu erarbeiten. Und zum anderen ging es um einen der Gründe, der die Grillmeister und das gesamte Gourmetfleisch-Team in Feierlaune versetzte:

Die enorme Erfolgsstory der BEEF PARTY @ Home. Seit 2015 wächst dieser Gourmetfleisch-Service, bei dem man zu Hause von BBQ-Profis mit Premium-Fleisch begrillt wird und gleichzeitig noch etwas lernt. Das hat schon 6.000 Gäste auf über 350 Partys begeistert. Natürlich kommen nur die edelsten Steak-Cuts aus den heiligen Gourmetfleisch-Hallen auf den Rost. Das Team hat mittlerweile 45 Grillmeister, die für das Grill-Infotainment-Programm sorgen und täglich daran arbeiten, neue BEEF PARTY-Fans in Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden zu gewinnen.

Die große After Show-Party am Freitagabend stand unter einem Motto, das generell während des ganzen Get-Togethers in der Luft lag und unzählige Mundwinkel liftete – das große Jubiläum: Zehn Jahre Gourmetfleisch.de

 

Der offizielle Geburtstag ist erst im Mai, aber die Vorfreude und der Tatendrang, dieses Jubiläum mit einem richtigen Knall, exklusiven Gewinn-Krachern und unzähligen Genuss-Highlights zu feiern, waren schon jetzt allgegenwärtig.

„Natürlich sollen in erster Linie die Kunden mit uns feiern. Wir liefern tagtäglich höchste Qualität und höchsten Genuss, aber wir sind trotzdem jedem einzelnen Kunden dankbar, dass er uns mit Vertrauen und Treue belohnt. Einige sogar seit zehn Jahren!“, kommentierte Burkhard Schulte die Feierlaune mit einem lachenden und einem gerührten Auge.

 

 

GEWINNSPIELAKTION ZUM VALENTINSTAG – Mit GOURMETFLEISCH.DE das perfekte Date gewinnen!

,

Ein perfektes Date mit Prime Beef am Valentinstag, das wünscht sich jeder – bekommt aber nur einer! Fülle einfach die Anmeldung aus, und mit etwas Glück kommt unser Grillmeister zu dir nach Hause und sorgt für ein unvergessliches Dinner zu zweit am Valentinstag!

HIER GEHT´S ZUR TEILNAHME:

https://www.gourmetfleisch.de/beefdate

Das Menü:

Vorspeise: Carpaccio vom US BEEF
Hauptgang: American Porterhouse-Steak
American Filet Medaillon
Dessert: Himbeer-Vanillecreme mit Himbeerragout
Trilogie von Mousse au Chocolate

Unser Grillmeister kommt zu DIR nach Hause

Hier gehts zur Teilnahme: https://www.gourmetfleisch.de/beefdate

Gourmetfleisch.de schätzt seine Wurzeln

Gourmetfleisch.de beteiligt sich mit fünf besonderen Baumarten an der Bepflanzungsaktion „Pflanz deinen Baum“ im Schmölderpark in Mönchengladbach-Rheydt.

Bild könnte enthalten: Baum, Himmel, Gras, Pflanze, im Freien und Natur

Die Parks gelten als die grünen Lungen unserer Städte – und das sind sie auch. Der Schmölderpark in Mönchengladbach-Rheydt zählt zu den schönsten Parks in Mönchengladbach und bietet seit 130 Jahren Naturerlebnisse, Ruhe und Erholung für Tiere und unzählige Menschen. Er besticht durch seine weitläufige Größe von 16 Hektar, einen besonders alten Waldbestand und einen kleinen Weiher. Auf den Grünflächen locken Gastronomie, Minigolf und Spielplätze besonders Familien mit Kindern an.

„Es ist wichtig, dass so ein Paradies vor unseren Haustüren für alle Menschen hier erhalten bleibt. Die Zeit, Stürme und Unwetter nagen an dem schönen Park.“ sagt Burkhard Schulte, Geschäftsführer von Gourmetfleisch.de.

Das Metzger-Unternehmen ist seit 1904 als Schulte + Sohn GmbH in Mönchengladbach angesiedelt und vertreibt seither hochwertiges Fleisch und Fleischereiprodukte. Mit Gourmetfleisch.de hat sich Burkhard Schulte 2008 auf den Onlinehandel von Premium-Fleisch aus aller Welt spezialisiert, blieb aber seinen Wurzeln und seiner Stadt treu. Die Schulte + Sohn GmbH existiert weiterhin in Mönchengladbach und das ganze Unternehmen fühlt sich seiner Heimat sehr eng verbunden.

 

Kein Wunder also, dass sich Schulte und seine 120 Mitarbeiter für die Grünflächen vor der eigenen Haustür interessieren und deren Erhalt unterstützen wollen.

„Solche Aktionen wie pflanzdeinenbaum.eu finden wir natürlich toll. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen. Wir unterstützen zum Beispiel auch unsere Irischen Rinderfarmer und deren Origin Green-Programm für nachhaltige Landwirtschaft in Irland. Und hier wollen wir auch etwas bewirken.“ erklärt Geschäftsführer Burkhard Schulte.

Timo Schwarz freut sich über die Bereicherung für den Park und die Menschen vor Ort: „Wir konnten den Schmölderpark unterstützen und sind jetzt stolze Paten eines Bergahorn, einer Kaukasischen Zelkove, einer Gelben Rosskastanie, einer Einblatt-Esche und einem Trompetenbaum.“

„So viel Freude am Grünzeug kennt man von unseren leidenschaftlichen Steak-Liebhabern eigentlich nicht, aber umso schöner finde ich unser geschlossenes Engagement als Unternehmen.“ schließt Burkhard Schulte leicht schmunzelnd die Baumspenden-Aktion ab.

 

Vier Meat-Lover in der Stadt der Liebe

Gourmetfleisch.de besucht den berühmten Großmarkt von Rungis.

Zwischen Fleisch-Trends, Frische und enormer Vielfalt!

Ein Genuss-Trip zum weltberühmten Großmarkt von Rungis

header_rungis

IMG_4069

Gourmetfleisch-Fleischsommeliers, von links: Timo Schwarz und Yannick Meurer

 

IMG_4093 Kopie

von rechts: Gourmetfleisch.de-Geschäftsführer Burkhard Schulte, Betriebsleiter Alfred Wagner, Fleischsommeliers Timo Schwarz und Yannick Meurer

Gourmetfleisch.de-Geschäftsführer Burkhard Schulte, Betriebsleiter Alfred Wagner und die beiden zertifizierten Fleischsommeliers Timo Schwarz und Yannick Meurer erkundeten, bestaunten und genossen den Ort, an dem sich die kulinarischen Strömungen der Welt wiederspiegeln und auch jeden Tag neu geboren werden: auf dem berühmten Großmarkt von Rungis.

Sie wollten aber nicht nur staunen, sondern die neusten Strömungen, Trends und Qualitätsmerkmale für Premium-Fleisch ins Auge nehmen, mit einem besonderen Blick auf die aktuelle Entwicklung von französischen Geflügelspezialitäten. Denn im Gourmetfleisch-Shop wird seit kurzer Zeit auch edles Geflügel aus Frankreich angeboten. Es war sozusagen ein Besuch an der Quelle – an der Quelle der Perfektion.

Für Fleisch-, Koch- und Qualitätsfreaks – wie diese hungrige Viererbande – gibt es wohl nichts Schöneres, als diesen Ort mit eigenen Augen, der eigenen Nase und dem eigenen Gaumen zu erleben.

IMG_4084 IMG_4196 IMG_4200 IMG_4203

Übersicht: Französische Geflügelspezialitäten bei Gourmetfleisch.de

In Rungis, das ein paar Kilometer südlich von Paris liegt, laufen nicht nur die hochwertigsten und frischesten Produkte der Welt zusammen, sondern hier trifft auch leidenschaftliche Lebensmittel-Romantik auf unfassbare Zahlen:

Der Markt umfasst eine Fläche von 232 ha, auf der Täglich 1,6 Millionen Tonnen Lebensmittel angeliefert werden, die den 1380 handeltreibenden Unternehmen mit ihren 12.800 Mitarbeitern ca. 7,7 Milliarden Euro Jahresumsatz bescheren. Gut 20.000 regelmäßige Einkäufer tummeln sich zwischen 26.000 Fahrzeugen pro Tag, die diese logistische Meisterleistung stemmen – inklusive eigenem Güterbahnhof auf dem Gelände.

Der ganze Markt ist Nachaktiv – ab 3:00 Uhr morgens wird die Ware gehandelt, die von tausenden Arbeitern in der Nacht angeliefert, präpariert, gewogen, gekühlt, frisch ausgenommen oder drapiert wurde. Temperaturen um den Nullpunkt und harte Arbeit stehen gleichermaßen für den besonderen Charme und die harten Bedingungen in dieser einzigartigen Genuss-Metropole.

Ihr Angebot erstreckt sich über unzählige Hallen. Neun davon für Obst und Gemüse, fünf große und mehrere kleine für Milch- und Käseprodukte, eine riesige Halle für Fisch und Meeresfrüchte und einige weitere für Blumen.  Aber für das Gourmetfleisch-Team waren die sieben „heiligsten“ Hallen natürlich die, die sich dem Thema Fleisch widmeten.

IMG_4104

Fleischsommelier Timo Schwarz

IMG_4119

Fleischsommelier Yannick Meurer

IMG_4131 IMG_4159 IMG_4178

Es ging den vier Experten darum, Inspiration zu tanken. Mit den Augen das Angebot zu lesen, mit Händlern und Produzenten zu sprechen und mit Köchen und Einkäufern zu diskutieren.

Übersicht: Premium Beef aus Frankreich, Charolais Beef

Fleisch machte und macht immer wieder einige Trendkurven mit. Beim Geflügel liegen kleinere Vögel, oft auch Wild, gerade sehr im Trend und sagen den großen, fetten Vögeln den Kampf an. Mit Recht steht Premium-Geflügel gerade im Zeichen von zarten, natürlichen Aromen, ausgewogenen Fettanteilen und einer Färbung, die eine ausgewogene Fütterung widerspiegelt. Für Rinder und Schweine setzt sich der Regional-Trend weiter fort, der auch in Zukunft für eine biologische, organische und tiergerechte Haltung stehen wird.

Aber der Punkt, in dem sich alle einige waren und der diesen unglaublichen Großmarkt in Rungis mit einer innovativen Traditionsmetzgerei in Mönchengladbach vereint, ist der, dass ausschließlich höchste Qualität infrage kommt.

Mit dieser Einsicht – und anderen Highlights! – im Gepäck lebte die lange Heimfahrt vom stillen Genießen einer unvergesslichen Reise.

Übersicht: Französische Geflügelspezialitäten bei Gourmetfleisch.de

 

Auf der suche nach dem perfekten steak in Irland

Bericht einer Genussreise – „Explore ireland – Explore gourmetfleisch“

Text: Yannick Meurer, Ronny Paulusch      Fotos: Ronny Paulusch, Mike & Silke Mellinghaus

 

Was macht irisches Fleisch so besonders? Und findet man das perfekte Steak auf der Insel?

Um das herauszufinden, machten sich die Gourmetfleisch Steakscouts gemeinsam mit dem Irish Food Board Bord Bia und den glücklichen Gewinnern auf zur fünftägigen Genussreise „Explore Ireland – Explore Gourmetfleisch“ vom 11.10. bis zum 15.10.2017.

reise2

Die Ireland Explorers vor dem Carton House Hotel.

reise1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 1

Nach Ankunft am Flughafen in Dublin ging es für die 12-köpfige Reisegruppe mit dem Bus zur ersten Unterkunft ins Carton House Hotel (4*) im County Kildare, ca. 30 Minuten vom Flughafen entfernt. Das 1739 als Landsitz des ersten Duke of Lenster errichtete Carton House besticht schon von außen durch imposanten Luxus inmitten einer riesigen grünen Parklandschaft. Und von innen? Moderne Eleganz und vor allem ein breites kulinarisches Angebot für jeden Geschmack, natürlich auch für den von Fleischfans. Und so gab es zum Lunch gleich mal ein traditionelles Irish Stew, ein Eintopfgericht u.a. mit Lammfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln. Dazu ein kühles Guinness – die Gruppe ist angekommen, „Welcome to Ireland“.

Ein typisch irisches Gedeck: Irish Stew und dazu ein Guinness.

Ein typisch irisches Gedeck: Irish Stew und dazu ein Guinness.

Am Abend konnte die Suche nach dem perfekten Steak beginnen. Wie ginge das besser als mit einem 3 Gänge Menü im Restaurant Linden Tree mit dem Besten aus Irlands Küche. Neben einem hervorragenden Dry Aged Beef Tartar, mit viel Liebe aufgetischten Vorspeisen und Desserts, war der Hauptgang in Form eines Filets aus dem Center-Cut vom irischen Rind eines der Highlights. Ob es allerdings das perfekte Steak war, darauf wollte sich niemand festlegen.

 

Tag 2

Am nächsten Morgen ging es nach einem ausgiebigen irischen Frühstück ins ca. 250km entfernte Cork im Süden Irlands. Während der Fahrt konnten sich die Teilnehmer mit eigenen Augen davon überzeugen, dass Irland zurecht den Beinamen „Die grüne Insel“ trägt. Nicht nur, dass alle Wiesen einfach grün waren, es war ein sattes leuchtendes Grün, das über 80% der landwirtschaftlichen Fläche des Landes ausmacht. Sehr schnell wurde man Zeuge davon, dass in Irland mehr Rinder (ca. 6,6 Mio.) als Menschen (ca. 4,8 Mio.) leben und dass Landwirtschaft nach wie vor der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes ist. Hier steht Landwirtschaft im Einklang mit der Natur – pures Grün, soweit das Auge reicht und keine Industrie.

 

Die malerische irisch Landschaft.

Nach einer Kaffeepause im urigen Thatch Cottage Cafe mit den typisch irischen Scones und bester irischer Butter ging es zum ersten Farmbesuch des Tages. Auf einer Lammfarm erfuhren die Teilnehmer alles über Haltung und Aufzucht. Direkt auf der saftig grünen Weide konnte beobachtet werden, wie die weißen Lämmer Ihren Mutterschafen hinterhertrotteten. Mit welcher Leidenschaft der Farmer Maurice Hearne seine Tiere behütet war fantastisch anzusehen.

Hier also liegt der Ursprung des köstlichen irischen Salzwiesenlamms. Das Gras ist es, das dem Fleisch seinen einzigartigen Geschmack verleiht und ausgewählte Bauernhöfe mit Herzblut-Farmern, die sich der Herstellung hochwertigen Fleischs mit allen natürlichen Eigenschaften widmen.

Irische Lämmer beim Grasen und der Farmer bei der Futterausgabe.

Irische Lämmer beim Grasen und der Farmer bei der Futterausgabe.

 

 

 

 

Spannende Infos vom Black Angus Beef Farmer. Die Rinder genießen viel Freilauf auf saftigen Wiesen.

Spannende Infos vom Black Angus Beef Farmer. Die Rinder genießen viel Freilauf auf saftigen Wiesen.

 

 

Nächster Halt: Black Angus Beef Farm bei Züchter Thomas Kent. Zunächst gab es eine Führung über das Betriebsgelände, bei der der Farmer höchstpersönlich sowie ein Vertreter des verarbeitenden Betriebs den Teilnehmern Rede und Antwort stand. Im Gedächtnis bleibt die Auskunft des überzeugten Farmers, dass das Cattle zu 90% mit Gras und Grassilage gefüttert wird. Genau das sei der Grund für intensiven Fleischgeschmack, der immer intensiver sei, als der von getreidegefütterten Rindern.

reise7

 

Fazit der Farmbesuche: Irische Zucht ist echtes Handwerk leidenschaftlicher Farmer, ein 24/7 Job. Auf den besuchten Farmen wird alles selbst gemacht, von der Tierauswahl über die die Zucht und Fütterung bis hin zur Schlachtung – nichts wird dem Zufall überlassen.

Danach ging es dem Atlantic-Highway folgend Richtung Unterkunft 2, dem Longueville House im Herzen von North County Cork. Ein kleines aber feines Boutique-Hotel mit dem Charme vergangener Tage inmitten einer Apfelplantage und eines großen und liebevoll angelegten Nutzgartens, aus dem die Zutaten für die hoteleigene Küche stammen. Der Abend brachte noch ein echtes Highlight: Low & slow gegarte Lammkeule (5 Stunden), die nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich hervorragend war. Auf der Suche nach dem perfekten Steak stand sie jedoch außerhalb der Wertung.

Irische Lammkeule low & slow gegart vor dem Kaminfeuer.

Irische Lammkeule low & slow gegart vor dem Kaminfeuer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 3

Tag 3 startete mit einer Führung durch die Gärten und die Apfelplantage. In der hoteleigenen Destillerie L.H. Beverages lernten die Teilnehmer, wie Cider und Apple Brandy hergestellt wird. Bei der anschließenden Verkostung verzichtete keiner, obwohl es noch recht früh am Tag war.

Die Tour ging weiter nach Limerick mit einem Zwischenstopp zur Besichtigung von Desmond Castle in Kinsale, Pflichtprogramm, wenn man in Irland ist. Nach dem Check-In im ehrwürdigen Dunraven Arms Hotel, in de, schon Berühmtheiten wie Grace Kelly oder Gwyneth Paltrow übernachtet haben, folgte das Steakdinner im Restaurant 1826 Adare.

Es gab ein Dry Aged Rib-Eye-Steak, das der nächste Kandidat für den Titel „perfektes Steak“ war. Das typische Dry Age Aroma drang nicht ganz durch und der Gourmetfleisch-Fleischsommelier hatte schon bald erkannt warum nicht: Das Steak wurde ohne Knochen und Fettdeckel gereift. Nichtsdestotrotz überzeugte das Steak mit Zartheit und die Stimmung war blendend in einem Restaurant mit ganz viel Atmosphäre.

1826 Adare – das beste Restaurant in Limerick.

1826 Adare – das beste Restaurant in Limerick.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 4

Der vierte Tag stand ganz im Zeichen von echtem BBQ und allem was dazu gehört. Wo ginge das besser als bei einem Besuch der diesjährigen Grill- & BBQ Weltmeisterschaft im People‘s Park in Limerick. Tolles Gelände, nette Atmosphäre, Rauch und Aroma in der Luft und zwischendurch kleine Kostproben oder etwas Smalltalk unter Gleichgesinnten.

Das Gourmetfleisch-Team auf der Grill- & BBQ Weltmeisterschaft in Limerick.

Das Gourmetfleisch-Team auf der Grill- & BBQ Weltmeisterschaft in Limerick.

Gestärkt und voll mit neuen Eindrücken ging es weiter nach Dublin ins Ashling Hotel, einem modernen City-Hotel direkt gegenüber der Guinness-Brauerei. Nach kurzer Stadtführung und individuellem Shopping traf sich die Reisegruppe im ersten und legendären Steakhouse Dublins, dem F.X. Buckley‘s. Wow! – was für ein Steakrestaurant, edel, exklusiv und gemütlich. Begrüßt wurde man von reifeschränken, gefüllt mit den schönsten Fleischteilstücken. An den Wänden ausführliche und bildhafte Erklärungen aller Fachbegriffe und Cuts und eine Speisekarte, die die Herzen von Steakfans höherschlagen lässt. Die Teilnehmer entschieden sich ausschließlich für grassfed dry aged Sirloin- oder Rib-Eye-Steaks vom Grill. Fazit: Perfekt! Auf den Punkt gegart, wahnsinnig zart und aromatisch.

Ein gutes Steak braucht einen guten Absacker, der in den berühmten Pubs Dublins genossen wurde.

Das Steakhaus F.X.Buckley‘s in Dublin genießt Kultstatus.

Das Steakhaus F.X.Buckley‘s in Dublin genießt Kultstatus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 4

Tag 5 und schon heißt es Abschied nehmen – Abschied von der grünen Insel mit seiner malerischen Landschaft, seinen lebensfrohen Menschen und neuen Freunden, die man auf der Reise kennengelernt hat. Viel neues Wissen, Hintergrundinfos zu Zucht, Fleisch und dessen Zubereitung und Fachgespräche auf Augenhöhe prägten die 5 Tage. Die Mitgereisten wissen nun aus erster Hand, was irisches Fleisch so besonders macht und warum irisches Fleisch zu Recht Premium-Image genießt. Leidenschaftliche Züchter, ideale klimatische Verhältnisse und natürliche Aufzuchtbedingungen sind die Erfolgsgaranten für butterzarte, fein marmorierte und aromatische Steaks.

Bleibt abschließend die Frage, ob das perfekte Steak in Irland gefunden wurde. Das Rib-Eye-Steak im F.X. Buckley’s an der Pembroke Street war sensationell, aber ist es tatsächlich das perfekte Steak? Die Frage lässt sich grundsätzlich einfach nicht beantworten. Dafür sind viel zu viele Faktoren im Spiel, die jeder Steakgenießer für sich persönlich beantworten muss. Rasse, Aufzucht, Fütterung, Reifemethode, Zubereitung, Würzung – erst wenn hierbei alles dem persönlichen Geschmack entspricht, kann der Steakgenießer das für sich perfekte Steak bestimmen.

Die Auswahl von Gourmetfleisch.de ist daher bestens geeignet sich auf seine ganz persönliche Suche nach dem perfekten Steak zu machen. Viel Spaß und guten Appetit!

GOURMETFLEISCH.DE